Back to top

Vorstand

Der Vorstand der Rudolf Pichlmayr-Stiftung fungiert als deren gesetzlicher Vertreter. Er besteht aktuell aus neun ehrenamtlich tätigen Vorständen. Der Vorstandsvorsitz liegt seit 2001 in den Händen von Prof. Dr. Dr. med. habil. Dr. phil. Dr. theol. h.c. Eckhard Nagel. Er ist zugleich Ärztlicher Direktor (Primarius) des Rehabilitationszentrums Ederhof – eine Einrichtung der Rudolf Pichlmayr-Stiftung. Ehrenmitglied des Vorstands ist Dr. Frank-Walter Steinmeier, der bis zu der Übernahme des Amtes als Bundespräsident viele Jahre Vorstandsmitglied der Rudolf Pichlmayr-Stiftung war.

 

  • Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Eckhard Nagel
  • „Meine Ausbildung zum Chirurgen habe ich 1988 bei Professor Rudolf Pichlmayr an der Medizinischen Hochschule Hannover begonnen. Als sein persönlicher Referent durfte ich die Anfänge der Stiftung und des Ederhofs mitgestalten. Professor Pichlmayr war ein beeindruckender Arzt, ein faszinierender Lehrer und ein väterlicher Freund. Sein plötzlicher Tod 1997 hat sein gesamtes Umfeld tief erschüttert. Seit 2001 führe ich sein Lebenswerk nun weiter. Und längst ist der Ederhof auch für mich zu einer erfüllenden Lebensaufgabe geworden." --> Lebenslauf Eckhard Nagel
  • -----------------------------------------------------------------------
  •  
  • Dietmar Althof
  • „Ich erinnere mich noch genau, wie mir Professor Pichlmayr und seine Ehefrau vor mehr als 25 Jahren von ihren Plänen erzählten, den Ederhof zu einem Reha-Zentrum umzubauen. Seither habe ich das Engagement der Stiftung mit meiner heute über 40-jährigen Erfahrung als Gastwirt unterstützt. Ich bin beeindruckt davon, was die Stiftung in all den Jahren geleistet hat. Und ich bin froh, dass es den Ederhof gibt. Mögen sich noch viele erfolgreiche Jahre anschließen!"
  • -----------------------------------------------------------------------
  •  
  •  
  • Prof. Dr. Dieter Bach
  • „Seit Gründung der Rudolf Pichlmayr-Stiftung liegt dem KfH die wichtige Rehabilitationsarbeit des Ederhofs besonders am Herzen. Hier können sich unsere jungen KfH-Patienten mit ihren Familien in der wundervollen Umgebung rundum wohlfühlen und erholen. Es ist mir eine große Ehre, dieser einzigartigen und wichtigen Institution immer zur Seite zu stehen und sie nach besten Kräften zu unterstützen."
  • -----------------------------------------------------------------------
  •  
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Matthias Brandis
  • „Mehr als 25 Jahre war ich als ärztlicher Direktor in verschiedenen Kinder- bzw. Unikliniken tätig. Chronisch nierenkranke Kinder und Jugendliche liegen mir schon immer besonders am Herzen. So habe ich u.a. in Marburg und Freiburg eine Kinderdialyse mit aufgebaut. Seit 1998 unterstütze ich die Rudolf Pichlmayr-Stiftung. Der Ederhof ist eine einzigartige Nachsorgeeinrichtung und hilft den erkrankten Kindern und ihren Angehörigen, wieder in ein 'normales' Leben einzutreten."
  • -----------------------------------------------------------------------
  •  
  • Dr. Markus Klimmer
  • "Businessmodelle, Zahlenwelten, Organisations-, Prozess- und Politikberatung – das ist mein Alltag und meine Expertise. Professor Rudolf Pichlmayr und Eckhard Nagel lernte ich 1993 kennen, als ich den Aufbau des Transplantationszentrums Hannover als junger Berater begleiten durfte. Der persönliche Kontakt blieb und die Begegnungen mit Professor Pichlmayr sind für mich bis heute prägend. Im Stiftungsvorstand an der Weiterführung seines Erbes mitarbeiten zu können, empfinde ich als große Ehre.“
  • -----------------------------------------------------------------------
  •  
  • Jutta Kremer-Heye
  • „'Da kommt der Rudi', riefen die kleinen Patienten, als sie Professor Rudolf Pichlmayr freudig entgegenliefen. Damals, 1996, war ich an der Klinik für Transplantationschirurgie der MHH für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig und durfte das erste Mal den Ederhof besuchen. Zu erleben, wie die Kinder, ihre Eltern und Geschwister hier wieder Kraft tanken können, war sehr beeindruckend. Seitdem ist der Ederhof, dieses einzigartige Rehazentrum, für mich eine Herzenssache."
  • -----------------------------------------------------------------------
  •  
  •  
  • Jan Kurtenbach
  • „Der 29. November 2001 ist mein zweiter Geburtstag. Als Neunjähriger bekam ich damals in der Medizinischen Hochschule Hannover ein neues Herz und eine neue Lunge. Heute studiere ich auf Lehramt und mache viel Sport. Ich war als Patient mit meiner Familie mehrfach auf dem Ederhof. Die wertvolle Arbeit dort möchte ich unterstützen und dazu beitragen, dass sich mehr Menschen mit dem Thema Organspende auseinandersetzen."
  • -----------------------------------------------------------------------
  •  
  • Jordis Schattenfroh
  • „Schon als kleines Kind habe ich immer wieder Zeit auf dem Ederhof verbracht. Ich habe die Entwicklung des Reha-Zentrums miterlebt und viele Familien und ihre Geschichten kennengelernt. Heute bin ich selbst Mutter von drei Kindern und kann mich noch besser in die Situation der Eltern hineinversetzen. Es ist mir ein großes Anliegen, den Ederhof in seinem Bestehen zu unterstützen und kreativ mitzugestalten, was es für Patienten und ihre Familien in Zukunft braucht."
  • -----------------------------------------------------------------------
  •  
  •  
  • Roswitha Schum
  • „Soziales Engagement ist für mich als Unternehmerin eine Selbstverständlichkeit. Ich setze mich schon immer gerne für andere ein und stehe vor allem bei akuten Problemen mit Rat und Tat zur Seite. Jedes einzelne Kind, dem ich auf dem Ederhof begegnet bin, motiviert mich, durch die Mitarbeit im Vorstand der Rudolf Pichlmayr-Stiftung dafür zu sorgen, dass sich die Kinder und Familien auf dem Ederhof wohl fühlen."
  • -----------------------------------------------------------------------